Straßenbau

files/bilder/technik/tipps_tricks/strassenbau/strassenbau.jpg

Straßen und Wege sind Verbindungen zwischen midestens zwei Punkten. Schon die alten Römer erkannten, wie wichtig ein gut ausgebautes Straßennetz ist. Es ist die Grundlage des antiken Weltreiches. Es ermöglichte den durchaus hohen Lebensstandard, weil selbst aus den entlegensten Regionen Rohstoffe, Nahrungs- und Genussmittel rationell verteilt werden konnten. Nicht zu vergessen, der unschlagbare Vorteil den die Römer bei schnellen Truppenbewegungen daraus schlagen konnten.

 

Heute erinnert fast nur noch das Wort 'Straße' an diese Zeit. Es wurde dem lateinischen Begriff für den gepflasterten Weg "Strata" entlehnt.

 

Auf unseren Modellbahnalagen ergänzen Straßen das Schienennetz. Beide bilden einen thematischen Ausschnitt einer realen oder zumindest relitätsnahen Infrastruktur. Sie verbinden Ortschaften oder auch nur Grundstücke. Erst durch das geschaffene Straßennetz bekommen die Bahnhöfe, Haltestellen und sonstige Bahnbauten einen tieferen Sinn. Warum sonst sollte ein Verladegleis oder Güterschuppen erbaut worden sein, wenn die Güter nicht auf Straßenfahrzeuge umgeschlagen werden ?

 

Das Straßennetz sollte also nicht weniger intensiv als das Schienennetz geplant werden. Einige Eckdaten sind in dieser Rubrik zu finden.

© Eisenbahnfreunde99 Karlheinz Oestreicher