Modellbahnausstellung am 10. + 11. November 2001

Am 10. und 11.11.2001 fand unsere 2. Modellbahnausstellung in der Schönbornschule Karlsdorf statt. Viele Familien und Eisenbahnfreunde kamen auf unsere Ausstellung - besonders groß war der Besucherandrang am Sonntag, bei herrlichem Wetter. Die Attraktionen kamen bei Jung und Alt sehr gut an.
Durch die Unterstützung der Eisenbahnvereine Flehingen und Pforzheim, konnte eine große Anzahl von Modelleisenbahnanlagen vorgestellt werden. Eine besondere Attraktion war das "Dioramabasteln" für Kinder.
Die Schüler der Schönbornschule stellten mit ihrem "Livebau" vor, wie mit einfachen Mitteln Schrebergärten hergestellt werden können.
Das umfangreiches Speisenangebot sowie das großes Kuchenbufett wurde von den Besuchern gut genutzt. Als Delikatesse wurde auch Spanferkelbraten serviert.
Die Lose aus unserer Riesentombola wurden gerne gekauft da attraktive Sachen zu gewinnen waren. Erstmalig war der Verein mit einer eigenen Modelleisenbahnanlage vertreten.

Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Schönbornschule war es uns gestattet, die Ausstellung in der Schule durchzuführen. Die Zimmer der Pavillione 1 und 2 wurden für die Ausstellung genutzt. In der Aula des Hauptgebäudes war der Essenbereich aufgestellt. Erst kurz vor der Ausstellung wurde unsere Modelleisenbahnanlage fertig. Der Styroduraufbau wurde braun gestrichen um die noch fehlende Landschaft zu retuschieren. Die Steuerung der Anlage erfolgt über Edits-Pro. Über einen zusätzlich aufgestellten Fernseher konnten die Besucher die Computerbedienung verfolgen.
Unsere Senioren haben in wochenlanger Arbeit Ihr BW noch vor der Ausstellung fertigstellen können. Paul ist auf der Ausstellung leider ein Dekoder "verreckt". Eine wirklich interesante Anlage die viele Besucher angezogen hat. Dieses ist die Jugendanlage unserer Freunde aus Flehingen. Ein "riesen" Ding mit viel rollendem Material. Bei den Gebäuden und an der Landschaft kann das Auge lange verweilen. Vielen Dank für die Unterstützung.
Auch die Pforzheimer Eisenbahnfreunde haben uns nicht vergessen. Mit einer schönen Anlage und einem Infostand über Lokumbauten waren sie vertreten. Die Jugend war von der "Schaaf-Anlage" gefangen. Den ganzen Tag durfte hier gespielt werden. Viele Details verstecken sich um die Gebäude und in den Gebäuden.
Hier wird mit Edits gefahren und mit Railroad & Co gesteuert. Fast 1000 tolle Preise gab es bei der Tombola zu gewinnen. Als Hauptgewinne standen zwei Modelleisenbahn-Startsets zu Verfügung. Außerdem gab es noch zwei weitere Schätzwettbewerbe auf der Ausstellung - auch hier konnten schöne Preise gewonnen werden.
Die Schüler präsentierten auf der Ausstellung die Arbeiten des laufenden Jahres. Dioramen und die Wettbewerbsanlage für die internationale Modelleisenbahnausstellung in München wurden gezeigt. Live wurden Schrebergärten hergestellt. Für die Büsche mußte der alte Schulbesen herhalten - der Besen wird dann später als Schrubber verwendet. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein geht natürlich weiter.
Wer Eisenbahn und Fitness zusammenbringen will, der muß sich so ein Radl zusammenbauen. Über den ganz normalen Fahrraddynamo wird eine Gleichstromlok angetrieben. LGB ist nicht nur etwas für Kinder, jedoch werden die großen Fahrzeuge besonderst gerne von Kindern angenommen.
Natürlich haben wir auch wieder Bastelstunden für Kinder angeboten. Jedes angemeldete Kind konnte ein Diorama bauen und dieses dann auch mit nach Hause nehmen. TT die Spurweite der Zukunft? Auf dieser Analge laufen noch Loks aus DDR-Produktion.
  © Fotos by Tibor Kopka